FLÖRSHEIM – Das Repair-Café im Mehrgenerationentreff, bei dem ehrenamtlich tätige Bastler defekte Kleingeräte reparieren, wird den wegen der Corona-Pandemie eingestellten Betrieb vorerst weiter ruhen lassen.

„Das gemeinsame Reparieren und der Austausch im Cafébereich sind ein wichtiger Bestandteil unserer Veranstaltung“, sagt Harald Roth, der Koordinator des Bastlerteams. Da die üblichen Abstandsregeln auch im Wartebereich eingehalten werden müssen, ließe sich ein Café nicht realisieren. „Da fehlte dann einfach was Wichtiges“, bedauert Roth, der gemeinsam mit der Leiterin des Mehrgenerationentreffs, Lucia Haug, daraus den Schluss zieht, das Repair-Café bis auf Weiteres ruhen zu lassen.

Das Repair-Café, das sich bislang eines sehr guten Zuspruchs der Flörsheimerinnen und Flörsheimer erfreute, wird aber auf jeden Fall wieder stattfinden, sobald es die Hygienevorschriften zulassen.

Magistrat der Stadt Flörsheim am Main