RÜSSELSHEIM – Wer die einzigartige Anlage der Rüsselsheimer Festung kennenlernen und sich persönlich einen Eindruck vom Leben der Landsknechte in Krieg und Frieden machen will, bekommt bei einer Führung am Sonntag (12. Juli) um 15 Uhr die Gelegenheit dazu. Nachdem verschiedene Entwicklungs- und Bauphasen erläutert werden, erkunden die Teilnehmenden gemeinsam die Rondelle, den äußeren und inneren Graben. Exklusiv im Rahmen der Führung zugänglich sind die Brunnen- und die Wachstube mit kleinen Ausstellungen, die erstaunliche Grabungsfunde aus dem ausgedehnten Verteidigungswerk zeigen.

Aufgrund geltender Abstands- und Hygieneregeln ist die Teilnahmezahl auf zehn Personen begrenzt. Nach der Anmeldung erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Kontaktformular, das zur Festungsführung ausgefüllt mitzubringen und am Tresen abzugeben ist. Ein Mund-Nasen-Schutz ist in den Innenräumen zu tragen. Der Treffpunkt ist am Haupteingang des Museums. Der Teilnahmebeitrag von 6 Euro ist vor Beginn der Führung am Tresen zu entrichten. Aufgrund der begrenzten Teilnahmezahl ist eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 06142 83-2950 oder per E-Mail an museum@ruesselsheim.de nötig.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales