KRIFTEL – 2020 wird der Liederkranz 160 Jahre alt und ist damit der älteste Verein in Kriftel. Das sollte mit einem Konzert aller drei im Liederkranz organisierten Chöre am 17. Mai in der Großen Schwarzbachhalle in Kriftel gefeiert werden. Auch eine Konzertreise aller drei Chöre in Kriftels polnische Partnerstadt Pilawa Gorna – organisiert gemeinsam mit dem Partnerschaftsverein – war vom 17. bis 21. Juni 2020 geplant. Doch die Corona-Pandemie funkte dazwischen und beide Veranstaltungen mussten leider abgesagt werden. Die Konzertreise wurde auf den 16. bis 20. Juni 2021 verschoben.

„Wir hatten uns schon vor längerer Zeit um Sponsoren für die Konzertreise bemüht und unter anderem die Sparda-Bank um eine Zuwendung gebeten“, berichtet Bodo Knopf, Vorstandsmitglied des Partnerschaftsvereins und Mitglied des Männerchores. Dann kam die Corona-Krise dazwischen und Reisen ins Ausland waren wochenlang nicht möglich. Jetzt wurde den Organisatoren der Konzertreise eine große Spende übergeben: Alexander Schatygin, Leiter der Sparda-Bank-Filiale Hofheim, übergab einen 3.000-Euro-Scheck an Bodo Knopf, die Vorsitzende des Liederkranz, Engellie Stern-Krecker, und Bürgermeister Christian Seitz, der zugleich Vorsitzender des Partnerschaftsvereins ist. Auch die Kassiererin des Liederkranz, Angelika Peters (links), war mit zur Scheckübergabe gekommen.

„Ein großes Dankeschön“ sprach Bodo Knopf dem Spender aus. „Mit so viel Geld hatten wir nicht gerechnet“, freut er sich. Diese Summe könne sicher helfen, auch die Organisatoren in Pilawa Gorna finanziell zu unterstützen, die die Corona-Krise ja auch schwer gebeutelt habe.

Tina Schehler