GINSHEIM_GUSTAVSBURG – Ideen zu einem neuen und kreativen Farbkonzept entwickelten die Erzieherinnen der Kita IV Altrhein­stromer während der Corona-Schließzeit.

Bis zur Wie­deröffnung erstellten die Mitarbeitenden der Kita neue pädagogische Konzepte, arbeiteten am Hygi­enekonzept und nutzten die Zwangspause, um den Räumlichkeiten neuen Glanz zu verschaffen.

„Wir haben die Kinder sehr vermisst. Während der Schließzeit haben wir viele Botschaften der Kinder und Eltern bekommen, die uns Kraft gegeben haben. Als Zeichen unserer Dankbarkeit haben wir eine neue Wohlfühlatmosphäre in sechs verschiedenen Räum­lichkeiten kreiert und sind stolz dieses Ergebnis prä­sentieren zu können“, so Kerstin Emig-Eckert, Leite­rin der Kita IV Altrheinstromer. Von diesem Ergebnis konnte sich Bürgermeister Thies Puttnins von-Trotha bereits selbst überzeugen: „Ich danke allen Erzieherinnen für ihren Einsatz. Sie ha­ben sehr viel Zeit und Mühe in die Umgestaltung der Räumlichkeiten investiert.

Die Kinder können sich nach den Sommerferien auf das frische Farbkonzept freuen“, so der Bürgermeister. Damit sich auch die Eltern, die aufgrund der aktuellen Situation keinen Zutritt zu den Kitas haben, ein Bild der Kita-Räume machen können, stellt der Verwaltungschef diese in einem kurzen Video vor.

Das Video „Aktuelles aus dem Rathaus – Frisch gestri­chene Kita-Räume“ kann auf der städtischen Face­book-Seite aufgerufen und angeschaut werden.

Astrid Eichner