KRIFTEL – Zum ersten Mal nahmen die jüngsten Beachvolleyballer der TuS Kriftel an den Hessischen Beachvereinsmeisterschaften teil.

Der Volleyballverband will mit diesem Wettkampf Beachvolleyball auch bei den Hallenspielern populärer machen. Ein Team mit mindestens 4 Spielerinnen spielt zuerst zwei Matches die im Beachvolleyball üblichen 2 gegen 2 und dann noch ein Spiel 4 gegen 4. Wer mehr Sätze gewinnt, ist Sieger.

Mit gleich zwei Mannschaften reisten die Kriftler nach Büdingen. Dort trafen sie auf je eine Mannschaft aus Freigericht, Biedenkopf und Wiesbaden.

Mit diesen Meisterschaften hatte wegen CORONA schon niemand mehr gerechnet, doch dank der stetigen Lockerungen konnten doch ein paar Beachvolleyball Turniere neu angesetzt werden. Hier ein großer Dank an den diesjährigen U15-Ausrichter VBC Büdingen, die so ein tolles Turnier kurzfristig auf die Beine gestellt haben.

Die Stimmung und Spielfreude bei den Kriftler Teams war sehr gut. Gegen Eintracht Wiesbaden, Kriftel 2 und den TV Biedenkopf wurden Siege eingefahren. Lediglich gegen das 06er-Jahrgang Team des DJK Freigericht hatten unsere 07er-Jahrgang Spieler keine Chance und belegten am Ende einen verdienten zweiten Platz.

Als Vizemeister besteht evtl. noch die Möglichkeit sich für die Deutschen Beachvereinsmeisterschaften zu qualifizieren, sollten nicht alle Bundesländer ihre Meister-Mannschaften entsenden können.

Johannes Thiel

 

Für die TuS Kriftel spielten:
Team 1: Noah Koppisch, Lukas Filipow, Jorris Müller, Malte Warmbier, Julian Wiens
Team 2: Max Pörtner, Julian Bilstein, Theo Berger, Len Schilling, Richard Weishaupt , Lutz Heller