Hubert Bonnard – Foto: Gemeinde Kriftel

KRIFTEL – Über 40 Jahre lang gehörte Hubert Bonnard zu den wichtigen Säulen der Partnerschaft zwischen Kriftel und Airaines und damit zwischen den ehemaligen Kriegsgegnern Frankreich und Deutschland. Am 5. Juli ist er im Alter von 82 Jahren gestorben. „Wir trauern um einen Mann der ersten Stunde der Partnerschaft mit Airaines“, so Bürgermeister Christian Seitz, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Kriftel. „Die Partnerschaft, Frieden und Verständnis zwischen Franzosen und Deutschen sowie der europäische Friedens- und Einigungsprozess waren für ihn Lebensinhalt.“ Über Jahrzehnte arbeitete Bonnard aktiv an der Gestaltung und Weiterentwicklung der Städtepartnerschaften mit. In Kriftel hatte er viele Freunde.

Seit 1973 unterstützte Hubert Bonnard aktiv den Jugendaustausch zwischen Croix Rouge d’Airaines und der DRK Ortsvereinigung Kriftel. Nachdem der Austausch von der Weingartenschule übernommen wurde, hat er weiterhin die Kinder und Jugendlichen in Airaines mitbetreut. „Er war sehr aktiv, hat viel gemacht“, weiß auch Bodo Knopf, der sich seit 20 Jahren im Partnerschaftsverein engagiert. Bonnard hatte lange bei Gerhard Jaeger, aber auch zuletzt bei Familie Knopf gewohnt, wenn er in Kriftel war.

In Airianes war Hubert Bonnard immer eine gute Anlaufstation: Er organisierte Führungen bei seiner Feuerwehr, half bei der Unterkunftssuche am Sportplatz und in der Seniorenanlage und er organisierte Ausflüge zu den Soldatenfriedhöfen in der Umgebung und Fahrten ans Meer. Für sein jahrzehntelanges Engagement hat er unter anderem die Partnerschaftsmedaille und 2011 von Bürgermeister Christian Seitz und dem Parlamentsvorsitzenden Bodo Knopf die Ehrenmünze der Gemeinde Kriftel erhalten.

Auch an den ersten Begegnungen in Piława Górna (Polen) nahm er teil und setzte sich für die Städtepartnerschaft zwischen Kriftel, Airaines und Pilawa Gorna ein. Die Gründung im Jahr 2018 konnte er noch miterleben. „Hubert hat sich bei den drei trilateralen Jugendtreffen ab 2016 in Polen, auf der Wegscheide und in Frankreich sehr engagiert. Ihm war wichtig, dass die Freundschaft weitergeht und auch junge Leute sie weiterführen“, so Bodo Knopf. So war er – ganz selbstverständlich – auch bei der Unterzeichnung des „Jugendfreundschaftsvertrages“ 2018 in Frankreich mit dabei.

2021 feiern die Kommunen Kriftel und Airaines das 40-jährige Jubiläum der gemeinsamen Partnerschaft. Dann wird man Hubert Bonnard sicher ganz besonders gedenken.

Tina Schehler