RÜSSELSHEIM – Die Musicaldarstellerin Nike Tiecke trägt frischen Wind nach Rüsselsheim:  Als neue Dozentin der Musikschule, Betriebsteil von Kultur123 Stadt Rüsselsheim, deckt sie in den Bereichen klassischer Gesang, Musical und Pop, eine große Bandbreite an musikalischen Genres ab.

Sie begeisterte mit ihrer Stimme bereits auf großer Bühne: Nike Tiecke, mit bürgerlichem Namen Nike Zähle, hat mit ihren 26 Jahren schon einiges an Bühnenerfahrung vorzuweisen. Jetzt bereichert sie die Musikschule Rüsselsheim als neue Dozentin für Gesang. Florian Beyer, Leitung der Musikschule Rüsselsheim, freut sich über die talentierte Dozentin: „Nike ist ein absoluter Gewinn für unsere Musikschule. Ihre Kenntnisse und Erfahrungen ergeben beste Voraussetzungen für einen facettenreichen und qualitätvollen Gesangsunterricht.“ Die junge Hildesheimerin beendete 2016 ihre Ausbildung zur staatlich geprüften Musicaldarstellerin mit Auszeichnung. Seitdem sang sie in Musicals wie „Hair“ bei den Clingenburger Festspielen oder „Jesus Christ Superstar“ am Stadttheater Konstanz. Mit „Falco – das Musical“ würde sie eigentlich im Moment durch Deutschland, Österreich und die Schweiz touren. Doch im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie liegen Veranstaltungen in dieser Größenordnung weiterhin auf Eis. Tiecke nutzt die Zeit, um sich ihrer anderen Leidenschaft – neben dem eigenen Performen – dem Unterrichten zu widmen: Seit Juni 2020 laufen nun erste Unterrichtsstunden im Fach Gesang an der Musikschule Rüsselsheim.

„Das Unterrichten liegt mir sehr am Herzen. Es gewährt mir einen besonderen Einblick in das Leben des Menschen der vor mir steht.“ Gesang baue auf den eigenen Emotionen auf und darauf was die Menschen in ihrem Leben bereits erlebt hätten. „Das Innerste wird durch das Singen nach außen getragen.“, sagt Tiecke. Aber auch der körperliche Aspekt sei beim Singen maßgeblich: „Jede Stimme klingt anders. Die individuelle Anatomie des Menschen bedingt einen individuellen Klang der Stimme.“ Mit speziellen Atemtechniken oder Hilfestellungen für eine korrekte Körperhaltung, vermittle sie essentielle Grundlagen. Denn, so Tiecke: „Der Körper dient als Klanginstrument; die eigene Körperwahrnehmung ist beim Singen unerlässlich.“ Zudem sorge sie für die entsprechende Atmosphäre: „Ich möchte in meinem Unterricht eine vertrauensvolle Situation schaffen. Die eigene Stimme zu finden und kommen zu lassen, erfordert Mut.“, erzählt sie und betont: „Für mich ist es wichtig, die Interessen und Bedürfnisse meines Gegenübers zu berücksichtigen.“ Daher scheue Tiecke auch vor unbekanntem Terrain nicht zurück: „Derzeit beschäftige ich mich mit türkischen Volksliedern, um dem Wunsch einer Schülerin nachzukommen. Das musikalische Genre ist für mich neu, aber ich möchte, dass sich meine Schülerin bei mir im Unterricht möglichst frei fühlen kann.“

Neben dem Einzelunterricht stünden zukünftig auch verschiedene Projekte wie Musicalaufführungen und Workshops mit Rüsselsheimer Schulen an. „Ich freue mich auf alle Aktionen, die ich gemeinsam mit der Musikschule umsetzen darf; vor allem auch mit jungen Talenten im Bereich „Staging“ zu arbeiten.“ Bereits seit 2012 unterrichtet Nike Tiecke Klavier und Gesang. Später kamen Musiktheorie, Gehörbildung und Chor dazu. Interessierte haben nun die Möglichkeit, sich gesanglich von Opern- bis Popmusik weiterzubilden. Auch härtere Klänge im Bereich Symphonic Metal à la Nightwish seien der passionierten Sängerin nicht fremd. Für das kommende Halbjahr, ab dem 17. August 2020, können sich Anfänger*innen und Fortgeschrittene für einen individuell abgestimmten Gesangsunterricht an der Musikschule Rüsselsheim anmelden.

Florian Beyer
Kultur123 Stadt Rüsselsheim