Foto: Hartmut Hummel

RÜSSELSHEIM – Nach längerer Corona- Pause ging die erste Fahrt in die Osteifel nach Mayen. Erstes Ziel war die Stadt Polch, hier besuchten die Mitglieder das Bauernschmaus Café.
Aus Fachkreisen bekannt, ist es DER Geheimtipp vom Moseltal der Eifel. Anschließend wurde die Stadt Mayen vom dem Club erobert.

Bei hochsommerlichen Temperaturen schlenderten die Gruppe über den Marktplatz der zu den großartigsten Plätze Deutschlands gehört. Er wurde um 1340 nach der Fertigstellung der Stadtbefestigung mitten in der Stadt angelegt. Weiter ging der Rundgang am alten Radhaus, dem Marktbrunnen von 1812, oder nach eigenem bemessen, konnte man das Eifelmuseum, Deutsches Schieferbergwerk ,so wie die Ausstellung SteinZeiten und Mayener Grubenfeld besuchen. Viele Club Mitglieder hatten sich ein schönes und schattiges Plätzchen, in einem Eissalon gesucht.

Der Ausklang fand im ältesten Weinlokal von der Eifel „Zum Römer“ statt.
Hier wurde der lang ersehnte Ausflug mit einem leckeren Abendessen und interessanten Gesprächen beendet.

Hartmut Hummel