RÜSSELSHEIM – Da die Genehmigung für den städtischen Haushalt 2020 vorliegt, können nun die Verfahren zur Vergabe des Kulturpreises 2020 und des Förderstipendiums 2020 starten. Darauf weist Bürgermeister Dennis Grieser hin. Die Stadt Rüsselsheim am Main ruft daher zu Vorschlägen für den Kulturpreis und zu Bewerbungen und Empfehlungen für das Förderstipendium der Stadt Rüsselsheim am Main auf. „Gerade in Corona-Zeiten steht die Stadt zur Vergabe der Kulturauszeichnungen und fördert die Kulturszene in diesen besonders schwierigen Zeiten“, macht Grieser deutlich.

Der Kulturpreis der Stadt Rüsselsheim am Main wird alle zwei Jahre verliehen. Er ist mit 2.500 Euro dotiert und geht an Rüsselsheimer Einzelpersonen oder Institutionen, die sich durch Literatur, Musik, bildende Kunst oder andere Kunstgattungen um die lokale Kulturszene verdient gemacht haben. Erläuternde Vorschläge zur Preisvergabe können alle einreichen, die einzige Bedingung ist: Die preiswürdige Leistung muss sich auf Rüsselsheim am Main beziehen.

Das Förderstipendium wird jährlich vergeben, ist mit insgesamt 4.200 Euro dotiert und wird in zwölf monatlichen Raten ausbezahlt. Das Stipendium wird Einzelpersonen verliehen, die neue Impulse entwickeln oder deren Leistungen darauf schließen lassen, dass hervorragende Ergebnisse in der Zukunft zu erwarten sind. Im Anschluss an den öffentlichen Aufruf der Stadt können sich kreative Talente entweder selbst bewerben oder vorgeschlagen werden.

Schriftlich begründete Vorschläge können bis zum 14. September per E-Mail an kultursteuerung@ruesselsheim.de oder auf dem Postweg an die Adresse Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main, Dezernat II/Kultursteuerung, Marktplatz 4, 65428 Rüsselsheim am Main, gerichtet werden.

Weiterführende Informationen bieten jeweils die Richtlinien zum Kulturpreis und zum Förderstipendium der Stadt Rüsselsheim am Main. Diese sind auf der städtischen Homepage www.ruesselsheim.de in der Rubrik „Kultur“ unter „Kulturförderung“ auf der jeweiligen Unterseite zu finden.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales