KRIFTEL – Wer kennt das nicht: Die Kinder quengeln und möchten ein Haustier. Am liebsten einen Hund. Aber ist auch genügend Zeit für das Tier? Wer kümmert sich? Was ist mit dem Urlaub? “Der Hund ist der beste Freund des Menschen und treuer Begleiter im Alltag. Damit es sich so entwickelt und auch so bleibt, erhalten interessierte Bürger in unserer neuen Themenreihe vielseitige Informationen“, so hatte Lydia Rauh vom Familienzentrum Kriftel Anfang des Jahres drei Themenabende angekündigt.

Doch dann kam die Corona-Pandemie und der erste Themenabend mit dem Titel „Der Hundekauf und die Anschaffung eines Zweithundes“ am 19. März musste – wie viele andere Frühjahrs-Veranstaltungen des Familienzentrums auch – ausfallen. „Er wird aber sicher im Herbst nachgeholt“, verspricht Rauh.

Der zweite Themenabend zum Thema „Wissenswertes über den Hund“ konnte dann -, natürlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln – Mitte Juni unter freiem Himmel stattfinden. An diesem Abend ging es darum, die Körpersprache des Hundes richtig zu deuten. „Der Problemhund“ ist nun Thema des dritten Themenabends: Dieser findet am Donnerstag, den 24. September, von 19 bis 21 Uhr statt. Hundetrainer Peter Groh erläutert: Was ist wichtig bei der Hundeerziehung für Mensch und Hund? Was mache ich bei A wie Aggressionen bis Z wie Ziehen an der Leine?

Der Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben. Anmeldung und Informationen unter info@familienzentrum-kriftel.de

Tina Schehler