FLÖRSHEIM – Im nächsten Jahr will die Stadt Flörsheim am Main in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Schäfern auf ihren Wiesen Schafe einsetzen, anstatt sie wie bisher maschinell zu mähen. Für die Beweidung kommen vor allem zusammenhängende, mehr als tausend Quadratmeter große Flächen außerhalb der innerstädtischen Lagen in Betracht. Bereits im kommenden Herbst wird die Effektivität des Beweidens mit Schafen zunächst auf Kleinflächen getestet.

„Mit dieser grundsätzlichen Veränderung der Pflegemethode möchte die Stadt Flörsheim am Main einen aktiven Beitrag zur Erhöhung der Biodiversität leisten“, sagt Erste Stadträtin Renate Mohr. „Darüber hinaus soll das Beweiden mit Schafen der Bevölkerung althergebrachte Nutzungsformen ins Bewusstsein zurückrufen“, ergänzt sie.

Ein willkommener Nebeneffekt ist die Entlastung des städtischen Baubetriebshofs, dessen Beschäftigten künftig mehr Zeit für andere Arbeiten zur Verfügung steht.

Magistrat der Stadt Flörsheim am Main