GINSHEIM-GUSTAVSBURG – Am 10. September, ab 11.00 Uhr, findet der erste bundesweite Warntag statt. In ganz Deutschland, also auch in Ginsheim-Gustavsburg, werden die Funktionalität von Sirenen sowie die Warnung über Rundfunk, Fernsehen und Warn-Apps getestet.

Auch hessenWARN wird an dieser Probe teilnehmen. Alle bundesweiten Gefahreninformationen, wie vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, werden in der hessenWARN-App übernommen. Eine Minute lang wird ein Heulton ebenfalls probeweise vor einer Gefahrensituation warnen und ab 12 Uhr mit einem Dauerton entwarnen. Während diese Übung für größte Gefahren notwendig ist, erhalten Bürgerinnen und Bürger über die App hessenWARN weitere offizielle Warnungen und Hinweise, die sich in verschiedenen Kategorien individuell nach eigenen Wünschen anpassen lassen.

Yvonne Rüthel