TREBUR – Der erste Flohmarkt im Grünen bei den „Trewwerer Bunte Hunde“ war trotz Coronabedingten Abstands- und Hygieneregeln ausgebucht und sehr gut besucht. Das gesamte Trainingsgelände war gut gefüllt mit Verkaufsständen, auf dem die Besucher die Stände im Einbahnstrassensystem anschauen und ihre Schnäppchen ergattern konnten. Eine ganz entspannte Atmosphäre mitten im Grünen erfreute alle Beteiligten – ein geglückter Auftakt dieser neuen Veranstaltungsart.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Mit heißen Würstchen, Muffins und frischen Waffeln konnten es sich die Besucher und Standbetreiber an diesem Spätsommertag schmecken lassen.

Der Verein erhielt im Vorfeld viele Sachspenden, die am Flohmarkt auf dem Vereinseigenen Verkaufstisch gegen Spenden angeboten wurden. Durch die große Spendenbereitschaft, auch einzelner Standbetreiber, kann der Verein nun sogar den als Geschenk erhaltenen Kaminofen im Innern des Vereinsheimes nach Auflagen des Schornsteinfegers in Betrieb nehmen. Das spart wiederum enorm Heizkosten und verbreitet eine heimelige Atmosphäre im Vereinsheim.

Der Vorstand sagt ganz herzlich DANKE für die großartige Unterstützung zum Erhalt des Hundevereins.

Anja Mütze-Heinemann