FLÖRSHEIM – Der Verein Keramik-Hessen und die Stadt Flörsheim am Main laden am Samstag, 19. September, 11 Uhr bis 20 Uhr, und am Sonntag, 20. September, 11 Uhr bis 18 Uhr, zum Töpfermarkt ein. Um den Abstands- und Hygieneregeln Rechnung tragen zu können, findet der Töpfermarkt diesmal im Stadtgarten, Nähe Mainturm / Artelbrückstraße, statt. Dort präsentieren rund 25 Töpfereien aus Hessen die Vielfalt ihres Kunsthandwerks und ein Angebot auf hohem Niveau. Livemusik auf dem Gelände rundet den Jubiläumsmarkt ab.

Keramik-Hessen zeigt die handwerkliche und künstlerische Qualität des uralten und doch modernen Kunsthandwerks und bietet ein abwechslungsreiches Angebot für jeden Geschmack. Ganz gleich ob Steinzeug, Irdenware oder Porzellan, traditionelle Gefäßkeramik, künstlerische Einzelstücke oder Skulpturen – auf dem Flörsheimer Töpfermarkt wird die ganze Bandbreite keramischen Schaffens auf hohem Niveau präsentiert.

Außerdem erläutern die Keramikerinnen und Keramiker den interessierten Besucherinnen und Besuchern gerne ihre vielfältigen Arbeitsweisen. Eine professionelle Töpferin führt die keramische Königsdisziplin, das Drehen an der Töpferscheibe vor. Sie zeigt, wie unter geschickten Händen Krüge, Tassen oder Schüsseln entstehen.

Der Eintritt zum barrierefreien Töpfermarkt ist frei. Auf dem Marktgelände besteht Maskenpflicht, es dürfen sich lediglich 250 Besucherinnen und Besucher gleichzeitig darauf aufhalten. Parkplätze stehen in unmittelbarer Nähe am Mainufer bereit.

Magistrat der Stadt Flörsheim am Main