RÜSSELSHEIM – In der Genfer Straße beginnen zwischen den Hausnummern 4 und 8B in Rüsselsheim am Main ab Montag (21. September) die Vorarbeiten für eine Kanalsanierung. Sie werden von den Kanalschächten aus in einem geschlossenen Verfahren durchgeführt, sodass es nur kurz zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr kommt.

Im Mischwasserkanal werden zwischen Kanalschächten zwei Verbindungen mit einer Gesamtlänge von zirka 90 Metern saniert. Zur Vorbereitung werden in der kommenden Woche die Leitungen gereinigt und Hindernisse im Kanal weggefräst.

In der darauffolgenden Woche wird am Mittwoch (30. September) ein Innenschlauch in den Verbindungen eingezogen. Dann kann es durch die notwendigen Arbeitsfahrzeuge zu zeitweiligen Verkehrsbehinderungen kommen. Die Baustelle wird entsprechend gesichert und, falls erforderlich, eine Umleitung beschildert. Die gesamten Schlauchliner-Arbeiten werden in der Regel innerhalb eines Tages abgeschlossen. Punktuelle Restarbeiten können je nach Witterung noch bis zum 9. Oktober andauern. Die ausführende Baufirma informiert die Anliegerinnen und Anlieger in den betroffenen Abschnitten schriftlich. Die Stadt bittet die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere in dem betroffenen Straßenabschnitt, um Verständnis für die auftretenden Behinderungen.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales