GINSHEIM-GUSTAVSBURG – Am Dienstag, 06. Oktober, lud Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha die Sieger der diesjährigen Stadtradel-Aktion zu sich in das Rathaus nach Ginsheim ein. Dort überreichte er Ulrich von Mengden, der für den Verein LebensAlter unterwegs war und 1.046 Kilometer erradelte sowie Jutta Schmitt, der Frau mit den meisten geradelten Kilometern (1.030 Kilometer), jeweils einen Frühstücksgutschein für zwei Personen vom Café Rheingenuss und edle Weintropfen.

Passend zur Aktion Stadtradeln verschenkte die Stadtverwaltung Ginsheim-Gustavsburg in den vergangenen Jahren Gutscheine vom Fahrradhandel. Anders als in den Vorjahren wurde bei der diesjährigen Preis-Auswahl die Corona-geschwächte und lokale Gastronomie bedacht. Mit dem Kauf der Siegprämien wurde diese unterstützt.

Auch die Sieger freuten sich über ihre kulinarischen Preise, mit denen sie die ein oder anderen abgeradelten Kalorien wieder zu sich nehmen können. Sowohl Ulrich von Mengden, der das Stadtradeln bereits in 2018 mit 924 geradelten Kilometern gewann, als auch Jutta Schmitt entdeckten während der Stadtradel-Aktion neue Orte, wie die alte Opel-Rennbahn bei Rüsselsheim. Hauptsächlich haben sie die erradelten Kilometer auf ihrem Weg zur Arbeit oder während ihrer Freizeit zurückgelegt, um das Klima zu schützen und weil das Fahrradfahren beiden Spaß macht. Die diesjährigen Sieger möchten auch im nächsten Jahr an der Aktion teilnehmen und weitere Freunde zum Mitmachen mobilisieren.

Ich freue mich sehr, dass die Stadtradel-Aktion bei uns in Ginsheim-Gustavsburg und auch in vielen anderen Kommunen so erfolgreich war und wir in diesem Jahr das bisher beste Ergebnis erzielen konnten. Die hohe Beteiligung von Bürgerinnen und Bürger zeigt, dass das Fahrrad immer beliebter und als klimafreundliches Verkehrsmittel im Alltag genutzt wird, sagte Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha. Um die Verkehrswende weiterhin voran zu treiben, sei es wichtig weitere Ideen zur Radförderung von Bürgerinnen und Bürger zu erhalten. Deshalb rufe er dazu auf sich an der Umfrage des ADFC-Klimatests zu beteiligen: http://www.fahrradklima-test.adfc.de.

Yvonne Rüthel