Die Walburgiskapelle belohnte die 5-köpfige Wandergruppe mit einem schönen Rundblick über den Odenwald – Foto: Günter Rauchhaus

GINSHEIM – Am ersten Oktobersonntag fuhren 5 Aktive der TSV-Wanderabteilung aus Ginsheim bei trübem Wetter mit dem Vereinsbus Richtung Grasellenbach. Bei zunehmend aufklarendem Wetter und letztlich im Sonnenschein folgten die Gruppe dem Nibelungensteig bergauf zum Siegfriedbrunnen. Unterwegs informierten einige Schautafeln über das Geschehen der Nibelungen-Saga. Vom Siegfriedbrunnen führte der Weg in einem großen Bogen zurück nach Grasellenbach und an zwei Holzfabriken vorbei zur Schmerbachquelle. Weiter ging es über die Wegscheide zur Walburgiskapelle bei Weschnitz, die eine herrliche Aussicht über den nördlichen Odenwald ermöglichte. Zurück auf dem Nibelungensteig folgten die Wanderer diesem wieder Richtung Grasellenbach, wobei sie 3 Windkraftanlagen passierten. In Grasellenbach schlossen sie den Tag im Nibelungencafé bei leckeren Kuchen und Torten ab, bevor sie den Rückweg nach Ginsheim antraten.

Günter Rauchhaus