RÜSSELSHEIM – Rüsselsheim ist vor allem als Industrie- und Autostadt bekannt, hat aber darüber hinaus viele schöne, grüne, kulturelle und touristische Attraktionen zu bieten. Leider kennen noch nicht alle diese wunderbaren „märchenhaften“ Seiten der Stadt am Main. Diese kann man allerdings jetzt im neuen Merian-Heft entdecken.

Auf einer Radtour von Seligenstadt den Main entlang bis zur Mündung des Flusses in den Rhein bei Mainz entdeckt die Autorin die „schönsten Seiten des Flusses“. Der Main-Radweg ist der erste deutsche Fernradweg und passiert auch Rüsselsheim – auch das wissen anscheinend noch nicht sehr viele.

Begeistert schreibt die Autorin: „Ja, sie hat etwas Märchenhaftes diese allmähliche Wiederentdeckung des lange nur ausgebeuteten Flusses. Es sind gleich mehrere Akteure, die ihn wachküssen“ darunter Rüsselsheim u. a. mit den Opelvillen, der alten Festung und dem traumhaften Blick auf den Main sowohl von den Opelvillen aus wie von der Terrasse des Hotels Höll.

„Ich finde es ist ein ausgesprochen schönes Lob, wenn Rüsselsheim zu den Akteuren gezählt wird, welche die ‚märchenhafte Flusslandschaft des Mains wachküssen‘“, freut sich Oberbürgermeister Udo Bausch über den Artikel im neuen Merian-Heft. „Noch mehr freut mich, dass die Autorin auch auf die hervorragenden Perspektiven von Rüsselsheim hinweist. Ich erinnere nur an die Entwicklung des Karstadt-Areals, dass die Innenstadt deutlich beleben und attraktiver machen wird. Und natürlich die Motorworld im Opel Altwerk mit seinem enormen Entwicklungspotential. Ich bin mir sicher, dass in gut zwei Jahren Rüsselsheim zu den dynamischsten und beliebtesten Städten im Rhein-Main-Gebiet zählen wird und dann ist es auch vielleicht an der Zeit, dass Merian unserer Stadt ein ganzes eigenes Heft widmet!“

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales