HOCHHEIM – Nachdem der Budenzauber des Hochheimer Weihnachtsmarkt leider ausfallen muss, möchten die Organisatoren dennoch an zwei liebgewonnenen Traditionen festhalten. Die Hochheimer Kitas und Schulen schmücken wieder bereitgestellte Weihnachtsbäume, die vom 4. bis 13. Dezember im Festgebiet der südlichen Kirchstraße aufgestellt werden.

Am 6. Dezember von 14.00 bis 18.00 Uhr kommt auch der „Hochheimer Nikolaus“ vorbei, um, wie beim Weihnachtsmarkt gewohnt, kleine Geschenke an die Kinder zu verteilen, die dann hoffentlich sehr zahlreich mit ihren Eltern zum Spazierengehen auf dem Weg in die Weinberge sind. So soll wenigstens etwas weihnachtliches Flair in die Altstadt einziehen und besonders die Kinder sollten wissen, dass an sie gedacht wird.

Fleißige Helfer und Sponsoren ermöglichen die Aktion und auch die Stadt Hochheim am Main hat sich etwas ausgedacht. Ab dem 4. Dezember werden speziell angefertigte Scherenschnitte die Innenfenster des Otto-Schwabe-Heimatmuseums schmücken und von innen illuminiert die vorbeigehenden Menschen erfreuen.

Klaus Doessler
Magistrat der Stadt Hochheim am Main