KRIFTEL – Es ist bereits zur Tradition geworden, dass Kriftels Bürgermeister Christian Seitz in der Vorweihnachtszeit die Kindergärten in Kriftel besucht und den Kindern Weihnachtsgeschichten vorliest. Doch dieses Jahr ist alles anders: Der Corona-Virus erschwerte auch diese bei den Kindern beliebte Aktion. Aber warum nicht mal einen neuen Weg wählen?

Bürgermeister Christian Seitz ließ sich kurzerhand bei Vorlesen zweier schöner Weihnachtsbücher filmen. Die Buchseiten wurden per „Bilderbuchkino“ immer wieder eingeblendet. Bürgermeister Seitz nutzte die Chance, die Kinder zu Beginn des Films virtuell mit in sein Büro zu nehmen, um ihnen zu zeigen, wo er tagsüber arbeitet. Ein Adventskranz mit Kugeln vom Lieblingssportverein, die entzündeten Kerzen und ein kleiner, geschmückter Tannenbaum sorgten für das passende Ambiente.

Der Film wurde den Kitas gerade rechtzeitig zur Verfügung gestellt, so dass sie ihn den Kindern vor Inkrafttreten des „harten Lockdowns“ noch in den einzelnen Gruppen auf großer Leinwand vorführen konnten. Ein voller Erfolg! Das fanden auch die Kids der Kita Vogelnest: „Wir haben den Film gleich am Montag in zwei Gruppen gezeigt. Die Kinder waren begeistert“, so Leiterin Bärbel Warmbier. „Die Kinder haben sich gefreut und gelacht, einzelne haben sogar jeden Satz mitgesprochen, die das Buch schon kannten!“ Das Prinzip, Bilderbücher per Beamer auf der Wand zu sehen, während Erzieher vorlesen, ist ihnen vertraut. „Aber jetzt weiß ich auch, wo der Bürgermeister wohnt. Er wohnt im Rathaus“, das habe eines der Kinder begeistert ausgerufen, so die Kita-Leiterin.

Tina Schehler 
Gemeinde Kriftel