RÜSSELSHEIM – Mit dem Thema „Schwerer als Luft – trotzdem kann es fliegen!“ beschließt die Kinder-Uni am Freitag (22. Januar) das diesjährige ungewöhnliche Wintersemester. Die Veranstaltung wird digital durchgeführt. Der Titel verrät es schon fast: Blätter, Pflanzensamen, Vögel und sogar Fische können fliegen – nur wir Menschen (noch) nicht. Sind es nur die Flügel, die uns dazu fehlen, oder gibt es noch andere Gründe, warum wir uns nicht allein in der Luft bewegen können? Kluge Köpfe haben sich seit hunderten von Jahren viele Gedanken gemacht und geschafft, diesen Menschheitstraum zumindest mit Maschinen und Hilfsmitteln Wirklichkeit werden zu lassen. Aber welche Erfindungen sind das? Und was unterscheidet den Flug einer Rakete von dem einer Drohne? Wie man erfolgreich abhebt ohne gleich in die Luft zu gehen, zeigt der Kinder-Uni-Dozent und Physiker Olaf Lebau mit seinem Team, das jede Menge Kinder-Uni-Erfahrung mitbringt.

Lebau führt die Juniorforscherinnen und –forscher durch die Geschichte der Luftfahrt mit vielen spannende Experimenten und Fluggeräten, anhand derer die Physik des Fliegens sichtbar wird. Auch hier wird es am Ende des Films ein Quiz und Bastelanleitungen für eigene Flugversuche geben, die auf der der Internetseite www.kinderuni-ruesselsheim.de heruntergeladen werden können. Film, Quiz und Downloadmaterial sind ab dem 22. Januar bis zum 19. März online verfügbar.

Die Kinder-Uni Rüsselsheim ist ein Kooperationsprojekt der Hochschule RheinMain und der Jugendförderung der Stadt Rüsselsheim am Main. Unterstützt wird sie von der Sparkassenstiftung, den Stadtwerken Rüsselsheim, der Main-Spitze, dem Kruschel-Magazin und Geolino, einem Wissensmagazin für Kinder. Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es telefonisch unter 06142 83-2105 bei Ronja Hörl vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Rüsselsheim am Main, per E-Mail an kinderuni@ruesselsheim.de und unter www.kinderuni-ruesselsheim.de.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales