KASTEL – Nach einem Hinweis hat die Stadtpolizei am Wochenende 23.-24.01. in Kastel eine private Geburtstagsfeier beendet, bei der gegen die Corona-Regeln verstoßen wurde.

An der Feier nahmen rund 37 Personen, darunter auch mehrere Kleinkinder und Säuglinge, teil. Jegliche Hygienebestimmungen der Corona-Verordnung wurden missachtet. Die Gäste der Feier stammten aus dem gesamten Bundesgebiet.

„Zwei Streifen des 2. Polizeireviers der Landespolizei wurden zur Unterstützung angefordert. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, mussten sie feststellen, dass dort eine private Geburtstagsfeier mit auswärtigem Besuch stattfand“, berichtet Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz. Gegen die Betroffenen wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Verstoßes gegen die geltende Corona-Landesverordnung eingeleitet. Zudem erhielten alle Personen, die außerhalb von Kastel wohnhaft sind, einen Platzverweis.

Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden