Ein neuer Kerzenhalter – Foto: Stadt Flörsheim am Main

FLÖRSHEIM – Die Stadt Flörsheim am Main hat für die Trauerhallen ihrer Friedhöfe in Flörsheim, Wicker und Weilbach sieben neue Kerzenhalter angeschafft. Diese sind aus Metall und Holz gearbeitet und bieten einen edlen, wertigen Anblick. Sie ersetzen die zuvor im Einsatz gewesenen jahrzehntealten, in die Jahre gekommenen schmiedeeisernen Kerzenhalter. Die neuen Ständer sind mit künstlichen Kerzen bestückt, die mit einer Brennflüssigkeit befüllt und bei Trauerfeiern entzündet werden können. Ausnahme ist ein Ständer für eine sogenannte Osterkerze, der in der Flörsheimer Trauerhalle zum Einsatz kommt, auf ihm findet eine echte Wachskerze Platz.

In der Weilbacher Trauerhalle wurde außerdem ein Vorhang ausgetauscht, der zuletzt keinen ansehnlichen Anblick mehr bot.

Die Anschaffungen haben insgesamt rund 12.000 Euro gekostet. Bürgermeister Dr. Bernd Blisch hält das Geld für gut investiert, „denn die neuen Ausstattungsgegenstände der städtischen Trauerhallen tragen mit dazu bei, den Trauerfeiern einen angemessen würdigen Rahmen zu verleihen. Sie werden sicher für viele Jahre gute Dienste leisten“, ist sich der Rathaus-Chef sicher.

Magistrat der Stadt Flörsheim am Main