GINSHEIM-GUSTAVSBURG – Die Stadtverwaltung Ginsheim-Gustavsburg erweitert das Team der bisherigen Gemeindeschwester 2.0, Chris­tine Märtin, die sich seit dem 1. Oktober 2020 um die Anliegen von Senior*innen und Angehörigen in Gins­heim-Gustavsburg kümmert. Neu dazu kommt durch eine Zusammenarbeit mit dem Hospizverein Mainspitze Martina Seibert. In Zukunft werden Frau Märtin für die Stadt und Frau Seibert für den Hospizverein in enger Absprache Hilfe für die ältere Bevölkerung in Ginsheim- Gustavsburg anbieten.

Christine Märtin beantwortet jegliche Fragen von Se­nior*innen der Stadt sowie von Menschen, die pflegeri­sche Hilfsangebote in Anspruch nehmen wollen. Dabei führt sie selbst keine pflegerischen Tätigkeiten aus. Viel­mehr organisiert Christine Märtin Netzwerke für Men­schen, die auf Hilfe angewiesen sind und stellt entspre­chende Kontakte her.

Gemeindepflegerin Martina Seibert – Foto: Stadtverwaltung Ginsheim-Gustavsburg

Seit Januar 2021 steht Christine Märtin Martina Seibert vom Hospizverein zur Seite. Vor ihrer Zeit beim Hospiz e.V. Mainspitze war Frau Seibert bereits jahrelang als Gemeindepflegerin im Kreis tätig. Durch ihre verschie­denen Werdegänge werden sich Frau Märtin und Frau Seibert in ihrer Arbeit gegenseitig ergänzen, unterstüt­zen und vertreten, um Senior*innen die bestmögliche Unterstützung zu bieten.

Bei dem Unterstützungsangebot durch die Gemeinde­pfleger*innen handelt es sich um ein gänzlich kosten­freies und freiwilliges Angebot durch die Stadtverwal­tung Ginsheim-Gustavsburg, mit Unterstützung des Hospizvereins. Die Beschäftigung von beiden Gemein­depfleger*innen wird in Teilen vom hessischen Sozial­ministerium gefördert.

Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha zeigt sich zu­frieden mit dem neuen Angebot: „Ich bin sehr froh, dass wir so eine offene und engagierte Frau wie Christine Märtin gefunden haben, die nun mit Martina Seibert eine so erfahrene Verstärkung bekommt. Wir sind uns sicher, dass wir die ältere Bevölkerung durch das Enga­gement von Frau Märtin und Frau Seibert sehr gut sozial unterstützen können.“ Beide Gemeindepfleger*innen betonten zum Start der Zusammenarbeit, dass sie sich auf die Aufgabe freuen und den älteren Menschen mit einem offenen Ohr, Rat und Tat zur Seite stehen. Chris­tine Märtin ist telefonisch unter (+49)151/15140954 oder per E-Mail (maertin@gigu.de) erreichbar. Martina Seibert kann unter der Telefonnummer des Hospizver­eins Mainspitze, 06134 / 557505, kontaktiert werden.

Yvonne Rüthel
Stadtverwaltung Ginsheim-Gustavsburg