RÜSSELSHEIM – Auch in diesem Sommer möchte die Jugendförderung der Stadt Rüsselsheim am Main ein umfangreiches Ferienprogramm anbieten. „Es ist wichtig, den Rahmen der bestehenden Corona-Verordnungen immer wieder zu überprüfen, um Angebote für Kinder und Jugendliche in dieser auch für sie schwierigen Zeit möglich zu machen. Aktuell geht dies nur im Einzelberatungssetting oder im digitalen Raum“, erklärt Bürgermeister und Jugenddezernent Dennis Grieser. In der Hoffnung, dass es bis zu den Sommerferien möglich sein werde, den jungen Menschen wieder bei realen Angeboten begegnen zu können, hat die Jugendförderung nun die Angebote „Jugend aktiv“ und „Sommerspaß“ Corona konform weiterentwickelt. „Die Planungen stehen natürlich unter dem Vorbehalt, dass die Pandemielage im Sommer es zulässt, dass Kinder und Jugendliche wieder gemeinsam Zeit mit Gleichaltrigen verbringen können“, betont Grieser. Sollte dies nicht möglich sein, werde die Jugendförderung alternativ Aktionen für die digitale Begegnung junger Menschen planen.

Anmelden können Eltern ihre Kinder für das Sommerferien-Programm, das unter den dann geltenden Coronaregeln stattfinden wird, ab 1. März unter www.ferienprogramm-ruesselsheim.de. Dort gibt es auch weitere Informationen zu allen Veranstaltungen. Die Online-Anmeldung ist über diese Internetseite ebenfalls möglich.

Jugendaktiv – gemeinsam aktiv
Das Format „Jugendaktiv“ richtet sich an elf- bis 15-jährige Jugendliche. Die Planungen sehen vor, dass Jugendliche vom 19. bis 30. Juli montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 16 Uhr eine oder gleich zwei spannende und aktive Wochen mit vielseitigen, erlebnispädagogischen und sportlichen Aktionen in und um Rüsselsheim erleben. Der Teilnahmebeitrag beträgt für zwei Wochen 100 Euro, für eine Woche 50 Euro. Geschwisterkinder zahlen 80 beziehungsweise 40 Euro. Weitere Informationen gibt es im Fachbereich Jugend und Senioren bei Anastasija Neiß von der Jugendförderung telefonisch unter 06142 51106 oder per E-Mail an fzh.dicker-busch@ruesselsheim.de.

Sommerspaß 2021
Ebenfalls vom 19. bis 30. Juli gibt es in diesem Jahr anstelle der Ferienspiele wieder den „Sommerspaß“ für sechs- bis elfjährige Kinder. Unter neuem Konzept, angepasst an die aktuelle Situation sieht das Angebot die Betreuung der Kinder montags bis freitags von 9 bis 15.30 Uhr in Kleingruppen im Freien vor. Eine Frühbetreuung ab 8 Uhr ist möglich. Den Kindern wird ein attraktives und fantasiereiches Programm mit vielseitigen kreativen und aktiven Elementen geboten. Der Teilnahmebeitrag beträgt 100 Euro, für Geschwisterkinder 80 Euro. Für Fragen und weitere Informationen steht Ronja Hörl vom Fachbereich Jugend und Senioren, Bereich Jugendförderung zur Verfügung, Telefon 06142 83-2101 oder 83-2105, oder per E-Mail an ferienspiele@ruesselsheim.de.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales