FLÖRSHEIM – Im Faulbrunnenweg haben Weilbacher Vereine ein Zuhause gefunden: Das vormalige Feuerwehrgerätehaus steht den Vereinen für verschiedene Nutzungen zur Verfügung. Bürgermeister Dr. Bernd Blisch übergab jetzt im Beisein von Stadtverordnetenvorsteher Michael Kröhle und Ortsvorsteher Thomas Schmidt, die das Projekt „Haus der Vereine Weilbach“ beide unterstützen, offiziell den Schlüssel für das Gebäude an den Weilbacher Vereinsringsvorsitzenden Peer-Eric Neugebauer.

Das Gebäude ist weiterhin Eigentum der Stadt Flörsheim am Main, die es an den Vereinsring vermietet hat. Die Miete dient zur Deckung der Kosten für die laufende Gebäudeunterhaltung durch die Stadtverwaltung, der Vereinsring legt sie auf die das Haus nutzenden Vereine um. Diese sind unter anderem der Feuerwehrverein Weilbach, der Verein Weiterbildung für Einsatzkräfte im Main-Taunus-Kreis, die Sängervereinigung Weilbach, der Carneval Verein Weilbach, der Förderverein Weilbach und der VdK Weilbach. „Ich freue mich besonders, dass mit der Sängervereinigung Weilbach der älteste Verein Weilbachs nun erstmals ein festes eigenes Domizil gefunden hat“, sagt Bürgermeister Dr. Bernd Blisch.

Im Erdgeschoss des Hauses haben ehrenamtliche Helfer des Vereinsrings die ehemalige Fahrzeughalle baulich in drei Räume abgeteilt. Diese werden jetzt vornehmlich als Lagerfläche genutzt. Im Obergeschoss ist weiterhin der Versammlungssaal, der von den Vereinen für Vorstandssitzungen genutzt werden kann und darüber hinaus der Sängervereinigung als Übungsraum zur Verfügung steht. „Der Saal steht ausdrücklich nicht für private Feiern zur Verfügung“, betont der Vereinsringsvorsitzende Peer-Eric Neugebauer. Außerdem gibt es Büroräume mit Schränken, die an Vereine vermietet werden und beispielsweise zum Lagern von Schriftgut verwendet werden können.

Bereits seit dem vergangenen Jahr hat der Vereinsring Zutritt zum Gebäude, um es wie gewünscht herrichten zu können. Aufgrund der Pandemie konnte das Haus der Vereine bislang leider nicht so genutzt werden, wie es sich die Vereine vorstellen, seit November ist es sogar ganz geschlossen. Bürgermeister Blisch ist aber zuversichtlich, „dass das Haus nach dem Ende Coronas der Weilbacher Vereinswelt sicher gute Dienste leisten wird.“ Vereinsringsvorsitzender Neugebauer ist froh, „dass die Stadt der Weilbacher Vereinswelt dieses Zuhause zu sehr fairen Konditionen zur Verfügung stellt und damit einen aktiven Beitrag zur Förderung des für den gesellschaftlichen Zusammenhalt so wichtigen Vereinslebens leistet.“

Magistrat der Stadt Flörsheim am Main