RÜSSELSHEIM – Nach dem tristen Wetter der vergangenen Wochen hat die Sonne am vergangenen Wochenende zum ersten Mal im Jahr 2021 die Menschen zum Spazierengehen und Verweilen im Freien eingeladen. Bei Temperaturen um 18 Grad waren die Naherholungsgebiete gut frequentiert. Die Bürgerinnen und Bürger haben die Parkanlagen und Grünzüge genutzt, um den in der für alle schwierigen Coronazeit den eigenen vier Wänden zu entfliehen.

„Es ist im Interesse der Stadt Rüsselsheim, wenn die Menschen die grünen Oasen aufsuchen, um sich zu erholen. Viele Menschen haben sich dabei coronakonform verhalten und die Abstände gewahrt. Aufgrund der Pandemiesituation sind aber auch die Vorgaben der einschlägigen Verordnungen zu berücksichtigen“, sagt Oberbürgermeister Udo Bausch. Die Rüsselsheimer Stadtpolizei setzt daher weiterhin ihre Kontrollen fort, auch in Zusammenarbeit mit der Landespolizei. Wo es zu Verstößen kommt, wird eingeschritten. Die Szenerie wurde an diesem ersten warmen Wochenende durch zivile Kräfte der Ordnungsbehörde in Augenschein genommen. Hierbei wurde festgestellt, dass sich am frühen Nachmittag zwischen 80 und 100 Personen in diesem Bereich aufhielten, wobei sich viele Passanten vom Landungsplatz in die Mainwiesen begaben, um dort ihren Spaziergang fortzusetzen. Vor allem Familien fuhren mit dem Auto auf den Landungsplatz und gingen coronakonform spazieren. Die Stadt Rüsselsheim wird dennoch die Beschilderung verbessern und noch deutlicher auf das Aufenthaltsverbot und auf das, was nicht gestattet ist, hinweisen – beispielsweise auf dem Landungsplatz und an der Großsporthalle. Denn auch für das kommende Wochenende ist Sonnenschein vorausgesagt, wenn auch bei nicht ganz so warmen Temperaturen.

Die Kontrollen werden fortgesetzt und zwischen der Stadt- und Landespolizei abgestimmt. Die Aufenthaltsverbote an der Großsporthalle und am Landungsplatz sorgen dafür, dass insbesondere junge Leute sich nicht mit Corona anstecken. Zudem wird der Unsitte begegnet, Müll aus dem Auto zu werfen. Auch da wird eingeschritten. In den kommenden Tagen werden die Stadt Rüsselsheim und die Polizei des Landes verfolgen, wie sich die Nutzung der Grünanlagen unter Einhaltung der Corona-Vorgaben weiter entwickelt.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales