RÜSSELSHEIM – Die Hessische Landesregierung hat über die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz am Mittwoch (3. März) beraten. Die bestehenden Maßnahmen und Beschränkungen bleiben im Wesentlichen bis zum 28. März bestehen. Darüber hinaus wurden folgende Lockerungen ab dem 8. März vereinbart:

Private Treffen
Ab Montag (8.) sind Treffen von zwei Haushalten mit höchstens fünf Personen möglich. Kinder bis 14 Jahren zählen nicht mit. Es bleibt weiterhin wichtig, Kontakte einzuschränken und zu verringern, um die Pandemie einzugrenzen.

Einkaufen / Einzelhandel
Baumärkte, Gartenmärkte, Baumschulen sowie Buchhandlungen dürfen öffnen. Alle weiteren Geschäfte dürfen „Click & Meet“ anbieten, also Beratung und Verkauf mit vorheriger Terminvereinbarung und Datenerfassung. Es gelten zudem Zugangsbeschränkungen: Bei einem Termin über „Click & Meet“ darf sich maximal eine Person je angefangener 40 Quadratmeter Verkaufsfläche in den Geschäften aufhalten.

Sport und Freizeit
Freizeit- und Amateursport ist entsprechend der erweiterten Kontaktregeln möglich, also mit bis zu zwei Haushalten mit höchstens fünf Personen.

Kinder unter 14 Jahren dürfen Sport unter freiem Himmel auch in Gruppen machen.

In Fitnessstudios kann bei entsprechenden Hygienevorkehrungen mit Einzelterminen trainiert werden. Erlaubt ist nur eine Person je 40 Quadratmeter Trainingsfläche. Außerdem müssen ihre Daten erfasst werden.

Freizeit und Kultur
Museen dürfen mit umfassendem Hygienekonzept und vorheriger Terminvereinbarung öffnen. Dabei müssen die angemeldeten Besucherinnen und Besucher ihre Kontaktdaten hinterlegen. Noch liegen vom Land nicht die genauen Bedingungen vor. Die Opelvillen sind jedoch darauf vorbereitet, ab der kommenden Woche nach telefonischer Anmeldung Termine zu vergeben. Die Stadt wird in der kommenden Woche darüber informieren, ab wann im Stadt- und Industriemuseum Termine wahrgenommen werden können. Feststehende Gruppen und Einzelhaushalte können bereits im Vorfeld ihr Interesse an einem Besuch telefonisch anmelden.

Dienstleistungen / Körperpflege
Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege dürfen unter strengen Auflagen wie Terminvereinbarung und Kontaktdatenerfassung öffnen. Wenn bei der Behandlung nicht durchgehend eine Maske getragen werden kann, soll ein tagesaktueller Schnelltest vorliegen oder vor Ort ein Selbsttest durchgeführt werden.

Quarantäne
Nach einer positiven Selbsttestung muss sich der Getestete unmittelbar in Quarantäne begeben und zusätzlich einen PCR-Test durchführen. Einreisende aus Virusvarianten-Gebieten müssen sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Eine Verkürzung durch einen negativen Corona-Test ist nicht möglich. Über die Risikogebiete informiert das Auswärtige Amt auf seiner Internetseite.

Sämtliche Vorgaben gelten auch für geimpfte Personen.

Kostenlose Schnelltests
Das Land hat angekündigt, dass ab Montag zudem für alle Bürgerinnen und Bürger der Anspruch besteht, einmal pro Woche einen kostenlosen Schnelltest durchführen zu lassen, auch wenn sie keine Symptome haben.

In Rüsselsheim bieten das Deutsche Rote Kreuz und der Kreis Groß-Gerau Tests in der ehemaligen Zulassungsstelle an. Ein weiteres Testcenter gibt es an der Elisabethenstraße. Außerdem führen Arztpraxen und einige Apotheken Tests durch.

Öffnungsperspektive in fünf Schritten
Die Landesregierung bezieht sich auf die „Öffnungsperspektive in fünf Schritten“, die von Bund und Ländern beschlossen wurde (siehe hierzu unten angeführten Link). Für Hessen ist die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz ausschlaggebend. Stand Freitag (5.03.) beträgt sie 68,9. Damit befindet sich Hessen in dem dritten Öffnungsschritt. Sollte die Inzidenz wieder die Marke von 100 überschreiten, müssen gewisse Öffnungen wieder zurückgenommen werden.

Weitere Informationen:
Internetseite der Bundesregierung mit den fünf Öffnungsschritten

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/fuenf-oeffnungsschritte-1872120

Testmöglichkeiten in Rüsselsheim https://www.ruesselsheim.de/corona-infos.html , Unterpunkt „Testmöglichkeiten in Rüsselsheim“

Internetseite des Auswärtigen Amts zu Risikogebieten

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales