KOSTHEIM – „Was lange währt, wird endlich gut“, freut sich Sozialdezernent Christoph Manjura anlässlich des Spatenstichs in der Kostheimer Kita St. Kilian.

„Wenn man bedenkt, dass die Maßnahme jetzt einen über zehnjährigen Vorlauf hatte, kann man nur sagen: vielen Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz, Ihr Nicht-Aufgeben, Ihre Ideen, Ihr Nachsetzen, Ihr Wieder-Aufgreifen. Nur durch das lange Engagement aller ist es gelungen, die Weichen für die u3 Betreuung in Ihrer Kita zu stellen. Ich freue mich sehr darüber und kann Ihnen dazu von Herzen gratulieren.“

Nachdem der Träger vor über zehn Jahren den ersten Vorstoß unternahm, wird die Kita heute um eine Krippengruppe erweitert. Durch die Schaffung von zehn zusätzlichen Plätzen wird somit ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Situation in Kostheim geleistet, da der Bedarf an Krippenplätzen vor Ort – gerade im Vergleich zum stadtweiten Durchschnitt –  noch immer hoch ist.

Sozialdezernent Manjura sieht einen weiteren wichtigen Beitrag der Kita allerdings vor allem für das soziale Miteinander und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf: „Gerade in der immer noch andauernden schwierigen Zeit der Corona Pandemie sind Kindertagesstätten eine wichtige Anlaufstelle und ein wichtiger Baustein, ein Anker, für Familien und ihre Kinder. Sie geben Halt und fördern die Entwicklung des Kindes individuell nach seinen jeweiligen Möglichkeiten.“

Manjura ist überzeugt, dass Kitas, als erste Bildungseinrichtung für Kinder (wobei man Bildung hier nicht mit dem schulischen Aspekt betrachten darf), von zentraler Bedeutung für die Entwicklung sind: Kinder lernen hier sprechen, essen, laufen, spielen, teilen, auf andere Rücksicht nehmen, sich an Regeln halten, eigene Grenzen erfahren usw.; sie erwerben  emotionale und soziale Kompetenzen, die prägend für das weitere Heranwachsen sind. „Aus diesem Grund“, so Manjura abschließend, „ist jeder einzelne Platz wichtig und wir arbeiten unermüdlich mit den zahlreichen Trägern daran, dass Angebot auszubauen.“

Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden