FLÖRSHEIM – Die Stadtverwaltung hat auf einem Feldweg in der Nähe des Weilbacher Sportplatzes ein Schild aufgestellt und eine Markierung auf dem Boden aufgebracht, die mit dem Motto „Rücksicht macht Wege breit“ für gegenseitige Rücksichtnahme bei der Benutzung der Feldwege werben.

Feldwege dienen nicht allein der Landwirtschaft, sondern auch Spaziergängern und Radfahrern. Durch die Aktion wollen die Stadt und die Landwirte für mehr Verständnis im Feld werben. „Wenn Landwirte mit schwerem Gerät auf Feldwegen unterwegs sind und auf andere Passanten treffen, ist es meist für diese leichter, einfach einen Schritt zur Seite zu machen, während es für den Traktorfahrer schwierig bis unmöglich ist, den gegebenenfalls voll beladenen Wagen zur Seite zu lenken“, erklärt Bürgermeister Dr. Bernd Blisch.

Neben der Beschilderung am Germania-Parkplatz sind weitere 14 Standorte im gesamten Stadtgebiet geplant, die nach Lieferung der Tafeln in den nächsten Wochen entsprechend beschildert und markiert werden sollen. Damit entspricht die Stadt Flörsheim am Main einem gleichlautenden Beschluss in allen vier Ortsbeiräten.

Die „Rücksicht-macht-Wege-breit!“-Kampagne ist eine deutschlandweite Kampagne vor allem der landwirtschaftlichen Verbände. Der Regionalbauernverband Wetterau-Frankfurt hat der Stadt Flörsheim am Main die Schablone für die Markierungen zur Verfügung gestellt.

Magistrat der Stadt Flörsheim am Main