Foto: Gemeinde Kriftel

KRIFTEL – Der Bürgerservice der Gemeinde Kriftel ist weiterhin mit vorheriger Terminvereinbarung – online oder telefonisch – zugänglich. „Das hat sich gut bewährt und optimiert die Arbeitsabläufe, Wartezeiten werden vermieden, Kontakte reduziert“, so Bürgermeister Christian Seitz. Durch sinkende Inzidenzen und Lockerungen der Corona-Auflagen ziehe es nun Viele in die Ferne, daher würden zurzeit viele Ausweise und Pässe beantragt. „Wir versuchen trotz der großen Nachfrage, schnellstmöglich Termine zu ermöglichen“, sagt Katrin Scheurich, Leiterin des Bürgerservice. Wer online keinen Termin finde, könne sich telefonisch an die Mitarbeiter des Bürgerservice wenden. „Wir versuchen dann eine schnelle Lösung für das Anliegen zu finden.“

Durch die Einrichtung eines weiteren Arbeitsplatzes außerhalb des Bürgerservice solle der Terminkalender entlastet werden, da die Wartezeit auf einen Termin zurzeit bis zu drei Wochen betrage. So könne zum Beispiel die Abholung von Ausweisdokumenten beschleunigt werden. „Wir geben den Kunden sowieso bei Beantragung der Ausweise und Pässe gleich einen Abholtermin“, so Scheurich. Wenn die Unterlagen früher im Hause sind, melde man sich nun kurzfristig bei den Bürgerinnen und Bürgern und vereinbare wenn möglich frühzeitigere Abholtermine. Scheurich: „So werden dann wieder Termine für andere Anliegen frei.“

Die Mitarbeiter des Bürgerservice sind zurzeit telefonisch erreichbar von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 12 Uhr unter 06192/4004-40 oder -42. Das Online-Terminmodul findet man auf der Webseite der Gemeinde: www.kriftel.de.

 

Tina Schehler
Gemeinde Kriftel