FLÖRSHEIM – Der Wanderausflug zu den Dietesheimer Steinbrüchen ist bei den Flörsheimerinnen und Flörsheimern auf so große Resonanz gestoßen, dass leider längst nicht alle Interessierten mitfahren können. Deshalb lädt die Stadt Flörsheim am Main am Mittwoch, 30. Juni, zu einem weiteren Ausflug nach Mühlheim am Main ein.

Die Dietesheimer Steinbrüche bieten den Wanderfreudigen eine beeindruckende Landschaft aus smaragdgrünen Seen, hohen Steilwänden und bizarren Felsformationen. Die renaturierte Seenlandschaft, die durch den bis 1982 betriebenen Basaltabbau entstanden ist, gibt heute selten gewordenen Pflanzen und Tieren neuen Lebensraum.

Die Highlights auf dem gut begehbaren, meist ebenen Rundweg sind die reizvollen Ausblicke, beispielsweise von der sogenannten Canyon-Brücke. Was es Wissenswertes zu den Dietesheimer Steinbrüchen zu erfahren gibt, erzählt die Gästeführerin Ingrid Schmidt. Eine Rast auf der Restaurant-Terrasse mit Blick auf den idyllischen Grünen See steht am Ende der rund sieben Kilometer langen Wanderung.

Treffpunkt ist um 13.10 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Flörsheim am Main, die einstündige Anfahrt wird mit der S-Bahn absolviert. Rückkehr ist gegen 18.30 Uhr.

Karten kosten zehn Euro, darin ist die Bahnfahrkarte enthalten. Die Tickets können nur vor Ort an der Tageskasse erworben werden, eine Reservierung per E-Mail an brigitte.schneider@floersheim-main.de oder unter Telefon 06145 955-163 wird empfohlen.

Magistrat der Stadt Flörsheim am Main