Yogataschen aus recycelten Reissäcken – Foto: Freundeskreis Hofheim-Tenkodogo e.V.

HOFHEIM – Ob Rucksäcke, Taschen oder Schürzen aus afrikanischen Stoffen, Yogataschen aus recycelten Reissäcken oder bunte Brillenetuis und Sportbeutel, Bronze- oder Holzfiguren – der Freundeskreis Hofheim-Tenkodogo hat alles im Angebot, auch neue Stücke.

Am Samstag, den 3. Juli 2021, von 9 bis 13 Uhr, wird der Freundeskreis wieder einmal mit einem Informations- und Verkaufsstand auf dem Hofheimer Wochenmarkt vertreten sein.
Da fast alle Verkaufsstände im letzten Jahr ausgefallen sind, ist auch der Freundeskreis mit Hilfe eines bunten Katalogs Online zu erreichen gewesen. Viele Menschen haben diesen Weg genutzt und somit geholfen unseren Partnern, Näher*innen und Kunsthandwerkern, in Burkina Faso ein gewisses Einkommen zu sichern. Die Pandemie ist aber insbesondere in Afrika noch nicht vorbei. Weniger als ein Prozent der Bevölkerung ist überhaupt geimpft.
Auch ist der Freundeskreis mit seinem Projekt dem Bau einer Krankenstation gut vorangekommen. Nur noch wenige Fragen sind zu klären und so ist die Hoffnung groß, dass nach der Regenzeit im Herbst mit deren Bau begonnen werden kann. Das Projekt hat ein Volumen von 130.000 Euro. Neben der Förderung durch das Bundesentwicklungsministerium muss der Freundeskreis rund 45.000 Euro selbst aufbringen. Jeder Euro zählt. Ein reger Besuch des Standes hilft dabei.
Nähere Informationen unter www.Freundeskreis-Hofheim-Tenkodogo.de und Tel.: 0176-97601126
Rüdeger Schlaga
Freundeskreis Hofheim-Tenkodogo e.V.