KRIFTEL – Eigentlich war die Installation einer Fußgängerampel an der ehemaligen und mittlerweile entschärften „Gefahrenkreuzung Gutenbergstraße“ für Juni angekündigt worden. Auf mehrfaches Nachfassen der Gemeinde hin hatte Hessen Mobil dann mitgeteilt, dass der Termin nicht gehalten werden könne. „Gründe für die Verzögerung sind die Verzollung bei der Einfuhr der Bauteile in die Europäische Union aus England und die Lieferengpässe für die Baustoffe und -teile wegen der Rohstoffknappheit“, zitierte Jirasek in der Ausschussrunde vergangene Woche aus der E-Mail von Hessen Mobil.

Am Mittwoch meldete Hessen Mobil dem Ordnungsamt, dass am Freitag, den 9. Juli, zwischen 9 und 11 Uhr mit der Versetzung der Schutzplanke schon einmal eine vorbereitende Maßnahme durchgeführt wird. Die Lichtsignalanlage wird für die Dauer der Maßnahme vorübergehend außer Betrieb genommen.

Die bauliche Ausführung verschiebe sich „wegen der enormen Lieferengpässe aufgrund der Rohstoffknappheit“ um weitere zwei Wochen. Der neue Ausführungsbeginn: Montag, der 26. Juli. Mit der Inbetriebnahme der neuen Fußgängerquerung sei Ende der Kalenderwoche 31 beziehungsweise Anfang der Kalenderwoche 32 zu rechnen.

Tina Schehler 
Gemeinde Kriftel