GINSHEIM-GUSTAVSBURG – Aufgrund der steigenden Pegelstände hat die Stadtverwaltung verschiedene Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor dem Hochwasser getroffen. So sind die Fußwege zur Schiffsmühle und zur Mainspitze bereits gestern (15.7.) mit einer Absperrung versehen worden. Heute (16.7.) hat der Servicebetrieb Bauhof (SBB) auch an den verschiedenen Zufahrten zum Altrheinufer Absperreinrichtungen gestellt, so dass Fahrzeuge vorübergehend nicht mehr zu den Parkplätzen im Bereich der Fähre gelangen können. Die Zufahrt zur Schiffsmühlenrampe ist ebenfalls gesperrt.

Da bei zunehmenden Hochwasser das Wild in die Ortslagen ausweicht, hat der SBB in der Rheinstraße in Ginsheim in Höhe des Einkaufsmarktes entsprechende Hinweisbeschilderungen aufgestellt.

Nach den Vorhersagen des Regierungspräsidiums Darmstadt wird das Hochwasser noch bis zum Sonntag weiter ansteigen. Vorsorglich hat der Servicebetrieb Bauhof deshalb einen Bereitschaftsdienst eingerichtet. „Wir behalten die weitere Entwicklung des Hochwassers im Blick und werden dann Maßnahmen ergreifen, wenn die Lage dies erfordern sollte“, sagte Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha.

Yvonne Rüthel
Stadtverwaltung Ginsheim-Gustavsburg