RÜSSELSHEIM – Am Donnerstag (22. Juli) haben Interessierte die letzte Möglichkeit, zusammen mit einem Archäologen in lockerer Runde die Mitmachausstellung „Bodenschätze. Geschichte(n) aus dem Untergrund“ im Stadt- und Industriemuseum der Stadt Rüsselsheim am Main zu erkunden. Kurz vor Laufzeitende nimmt Dr. Andreas Sattler die Exponate der Begleitspur, die in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege, hessenARCHÄOLOGIE erarbeitet wurde, in den Fokus. Nicht nur eine gute Gelegenheit, unterschiedlichste archäologische Funde aus Südhessen und konkrete Fundsituationen kennenzulernen, sondern auch Wissenswertes zu den Vorgehensweisen und Methoden der Archäologie zu erfahren.

Der Eintritt ist frei, eine telefonische Voranmeldung unter 06142 83-2950 oder per E-Mail an museum@ruesselsheim.de ist aber obligatorisch. Im Museum gelten die aktuellen Abstands-, Masken- und Hygieneregeln. Weitere Informationen gibt es im Stadt- und Industriemuseum (Hauptmann-Scheuermann-Weg 4).

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales