RÜSSELSHEIM – Der Rüsselsheimer Magistrat hat Steffen Walther als neuen ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt berufen. Die Neubesetzung wurde wegen der Kommunalwahlen erforderlich, denn die Position ist an die Dauer der Legislatur geknüpft. „Ich freue mich, dass wir mit Steffen Walther einen Menschen gefunden haben, der sich engagiert für die Belange der behinderten Menschen einsetzen wird. Zu seinen Aufgaben zählt unter anderem die Gremien und die Verwaltung über die besonderen Belange und Bedürfnisse von behinderten Menschen zu informieren und zu beraten“, erklärt Bürgermeister und Sozialdezernent Dennis Grieser.

Walther ist seit sieben Jahren für den Verein WfB Rhein-Main e.V. tätig und hier insbesondere für die Netzwerk-, Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Er ist außerdem gewähltes Mitglied des Kreissprecherrats des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Hessen sowie Vorstandsmitglied der Stiftung Soziale Teilhabe behinderter Menschen in Rhein-Main. Auch im Rüsselsheimer Stadtleben engagiert sich Steffen Walther, insbesondere für das Inklusionsprojekt des Stadt- und Industriemuseums der Stadt Rüsselsheim am Main.

Die Schwerpunkte seines neuen Ehrenamts orientieren sich einer gemeinsamen Empfehlung der Selbsthilfegruppen im Kreis Groß-Gerau, dem Sozialverband VdK und dem Club der Behinderten und ihrer Freunde (CBF), die 2007 im Rahmen der Behindertenkoordination des Kreises entwickelt wurde. Von besonderer Bedeutung ist die Beratung der kommunalen Verwaltung sowie der politischen Gremien, beispielsweise bei Bauvorhaben und Fragen der Barrierefreiheit. „Die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu fördern ist mir ein großes Anliegen, deshalb freue ich mich auf die neue Aufgabe. Sie ist eine wichtige Schnittstelle zwischen Verwaltung und Menschen mit Behinderung. Hier kann man an der Basis und mit direkten Beratungen viel erreichen und ist Ansprechperson für ratsuchende Menschen“, sagt Steffen Walther. Die Verzahnung mit den örtlichen Behindertengruppen, Vereinen und Verbänden und Öffentlichkeitsarbeit dürfte dem 53-jährigen Walther leicht fallen, bringt er doch aus seinem Beruf profunde Kenntnisse auf diesen Gebieten mit.

Der kommunale Behindertenbeauftragte arbeitet ehrenamtlich und unabhängig. Es gibt jedoch zur Unterstützung eine Geschäftsstelle in der Verwaltung, die organisatorisch beim Sozialdezernat, Fachbereich Soziales und Gesundheit angedockt ist. Der neue Kommunale Behindertenbeauftragte bietet ab dem 26. August jeden letzten Donnerstag im Monat von 15 Uhr bis 17 Uhr eine offene Sprechstunde an. Corona bedingt ist hierfür eine Anmeldung erforderlich. Die Geschäftsstelle ist ab 16. August telefonisch unter 06142 83-2170 oder per E-Mail unter behindertenbeauftragter@ruesselsheim.de zu erreichen, Steffen Walther unter steffen.walther@ruesselsheim.de.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales