HOFHEIM – Zum mittlerweile achten Mal läuft die Oldtimerrallye „Main-Taunus Klassik“. Wie Landrat Michael Cyriax mitteilt, führt die nostalgische Fahrt am Sonntag, 12. September, von den Mainwiesen in Hattersheim-Okriftel zur „Klassik Garage Kronberg“ in Eschborn. Es sind noch wenige Restplätze für Teilnehmer frei; Interessenten können sich noch bis 18. August anmelden. Der Erlös fließt in einen Schulneubau in Afrika, das von der Kelkheimer Stiftung „Tools for Life“ unterstützt wird.

Start ist um 10 Uhr an den Mainwiesen. Unterwegs werden diverse Aufgaben gestellt. Die Mittagspause ist in der Event-Location „Percuma“ in Eppstein geplant. Die Veranstalter rechnen mit rund 120 Teilnehmern, die auf den 130 Kilometer langen Kurs gehen. Die Tour sei eine „Traditionsfahrt in doppeltem Sinn“, so Cyriax. Zum einen stünden alte Autos im Vordergrund, zum anderen sei das Ereignis selbst schon eine kleine Tradition im MTK-Kalender. Es sei nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für die Besucher an den Haltepunkten ein Erlebnis, zudem werde mit der Tour Gutes getan. Unterstützt wird die Rallye von der Taunus-Sparkasse, von „Percuma“, von der „Klassik Garage Kronberg / Vintage Loft“, der Stadt Hattersheim und einigen weiteren Sponsoren.

In den vergangenen Jahren wurde mit dem Erlös der Rallye die Arbeit der „Main-Taunus-Stiftung – Hilfe für Menschen“ unterstützt. In diesem Jahr ist ausnahmsweise ein anderer Verwendungszweck vorgesehen: Die Einnahmen fließen in das Kreisprojekt „1000 Schulen“ in Kooperation mit „Tools for Life“. Gemeinsam mit Projektpartnern errichtet die Kelkheimer Stiftung einen Schulneubau in Senegal.

Die Anmeldung zur Rallye ist möglich über die Internetseite www.main-taunus-klassik.de. Sollten die aktuelle Corona-Regeln Änderungen oder Einschränkungen nötig machen, wird das mitgeteilt.

Katrin Förster
Hofheim