HOCHHEIM/FLÖRSHEIM – Am Samstag der kommenden Woche, 28. August 2021, bietet der Lions Club Hochheim-Flörsheim einen zweiten Termin für Corona-Schutzimpfungen an. Zwischen 9 und 13 Uhr können sich Impfwillige beim Zeltpavillon auf dem Hochheimer Wochenmarkt („Alte Malzfabrik“) einfinden und gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 impfen lassen.

Dieses Darum hatte der Lions Club Hochheim-Flörsheim seinen Erstgeimpften bereits ans Herz gelegt. Selbstverständlich werden aber nicht nur Zweitimpfungen angeboten, sie stehen vielmehr allen Interessierten offen. So auch Jugendlichen ab 12 Jahren, denn auch für diese hat die Ständige Impfkommission nun eine Impfempfehlung ausgesprochen.

Unbürokratisch und ohne Anmeldung werden Impfungen gegen das Coronavirus mit den Wirkstoffen von BioNTech/Pfizer sowie Johnson & Johnson angeboten. Auch diesmal gilt: Impfwillige müssen sich ausweisen können und fieberfrei sein. Zudem ist das Mitbringen des eigenen Impfpasses hilfreich, zur Not können aber Ersatzdokumente ausgestellt werden.

Veit Kappen (links), Facharzt für Innere Medizin und Facharzt für Arbeitsmedizin sowie Mitglied des Lions Clubs Hochheim-Flörsheim, impft nach umfassender medizinischer Aufklärung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 – Foto: Alexander von Renz

Veit Kappen, seines Zeichens Facharzt für Innere Medizin und Facharzt für Arbeitsmedizin, sowie Lions-Präsident Alexander von Renz haben die Aktion federführend organisiert. Weitere Mediziner und Pharmazeuten aus den Reihen der Lionsmitglieder sowie Ehrenamtliche der Johanniter Unfallhilfe Mainz sorgen für die entsprechende Expertise.

Für den reibungslosen und sicheren Ablauf werden weitere Lions-Mitglieder administrativ unterstützen, schließlich gilt es Anamnesebögen und impfstoffspezifische Aufklärungsdokumente auszugeben sowie die Einwilligungen und Impfungen schriftlich zu dokumentierten. Sascha Koenig, bekannt durch seine professionelle Audio- und Veranstaltungstechnik, stellt einen wetterfesten Zeltpavillon sowie Kühlmöglichkeiten zur Lagerung der Impfstoffe bereit.

Unabhängig von der Impfung wird Lionswein, gestiftet vom Hochheimer Weingut Weinegg, verkauft – pandemiebedingt nicht im Ausschank, sondern flaschenweise zum Genießen daheim. Erstgeimpften winkt zudem eine Bratwurst vom Grill zur Stärkung nach dem kleinen Pieks. Alle anderen können diese beim Lions Club käuflich erwerben und so dessen soziale Projekte unterstützen.

Holger Nicolay
Lions Club Hochheim-Flörsheim