GINSHEIM – Von der TSV Ginsheim tauschten Anfang August sieben Wanderer*innen die Wanderschuhe mit den Radschuhen und machten sich auf eine Radwandertour auf den Donnersberg. Die insgesamt 153 km lange 2-Tagestour führte sie über Nierstein-Köngernheim an den Selztal-Radweg, dem sie bis zur Quelle flussaufwärts nach Orbis folgten. Über Kirchheimbolanden erreichte die Gruppe über einen Umweg das Tagesetappenziel Dannenfels am Fuß des Donnersberges. Nach dem Gipfelanstieg um weitere 300 Höhnenmeter konnten sie die wunderbare Aussicht genießen.

Am nächsten Morgen ging es über das wunderschöne Appelbachtal nach Neu-Bamberg. Von hier folgte die Tour der Hiwwelroute über Wörrstadt nach Nierstein und nach einer Rast in einer Strausswirtschaft erreichten die Radler*innen am späten Nachmittag voller neuer Eindrücke Ginsheim. Leider konnte ein Teilnehmer die Tour wegen eines Raddefektes nicht zu Ende bringen und musste im Appelbachtal mit dem Auto abgeholt werden.

Die nächste Radtour findet am Sonntag, dem 29. August, statt. Ziel ist die „Rheinhessische Schweiz“.

Weitere Informationen unter https://www.tsv-ginsheim.de/index.php/sportangebot/wandern. Auf dieser Seite findet man auch das Jahresprogramm der Wanderabteilung.

Carlo Landrock
TSV Ginsheim