RÜSSELSHEIM – Weil viele Rüsselsheimerinnen und Rüsselsheimer erst jetzt aus dem Urlaub zurück gekommen sind, weist die Stadt Rüsselseim am Main zum Schulstart noch einmal auf die größeren Baustellen im Stadtgebiet hin. Von den Umleitungen sind auch der Bus- und Schulbusverkehr betroffen.

Baustelle in der Stadtunterführung Friedensstraße

Bereits seit 2. August ist die Stadtunterführung Friedensstraße teilweise gesperrt, die in drei Bauabschnitten saniert wird. In der ersten Bauphase ist die Fahrspur in Fahrtrichtung Innenstadt voll gesperrt. Während der gesamtem Baumaßnahme wird eine Einbahnregelung eingerichtet, die es den Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern nur ermöglicht, stadtauswärts zu fahren. Eine innerörtliche Umleitung ist ausgeschildert. Die Innenstadt kann über den Evreuxring, Kurt-Schumacher-Ring und dann die B43 über die Trompete erreicht werden. Ein Infoblatt mit weiteren Informationen zur Verkehrsführung steht auf der städtischen Internetseite unter www.ruesselsheim.de/presseinformationen/pressemeldungen/5284.html zur Verfügung.

Bauarbeiten Rugbyring

Auch am Rugbyring gibt es Bauarbeiten, Hessen Mobil erneuert seit dem 30. Juli die Fahrbahndecke an der B43 in der Ortsdurchfahrt Rüsselsheim. Auch hier sind Umleitungsstrecken ausgeschildert, und es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Einen Übersichtsplan über die Bauabschnitte und Umleitungen von Hessen Mobil gibt es unter www.ruesselsheim.de/presseinformationen/pressemeldungen/5288.html. Weitere Informationen gibt es bei Hessen Mobil von Montag bis Donnerstag von 8 bis 15 Uhr und Freitag von 8 bis 13 Uhr auch unter der Telefonnummer 0611 3660.

Auch Busverkehr von Umleitungen betroffen

Von den Sperrungen und Umleitungen sind auch der Bus- und Schulbusverkehr betroffen. Aufgrund der Straßenbauarbeiten am Rugbyring und in der Stadtunterführung (Friedenstraße) können die Busse der Stadtwerke Rüsselsheim einen Großteil der gewohnten Strecken in Rüsselsheim nicht benutzen und müssen stattdessen für mehrere Monate eine Umleitung fahren. Betroffen sind alle Linien mit Ausnahme der Linie 1. Fahrgäste müssen mit Verzögerungen rechnen. Zahlreiche Haltestellen können nicht angefahren werden.

Änderungen im Schulbusverkehr

Auch der Schulbusverkehr kann in dem genannten Zeitraum die gewohnten Strecken in Rüsselsheim nicht benutzen und muss stattdessen eine Umleitung fahren. Betroffen sind mit Ausnahme der Linie 1 alle anderen Linien und somit auch auf die Busverbindungen, die Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien ab Montag, 30. August, wieder nutzen werden. Fahrgäste müssen mit Verzögerungen rechnen.

Lediglich Schülerinnen und Schüler, die vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) aus zu ihrer Schule möchten, können normal an den gewohnten Haltestellen aussteigen.

Schülerinnen und Schüler der Heisenbergschule können in Fahrtrichtung stadteinwärts nicht die Haltestellen „Memelstraße“ und „Moselstraße“ benutzen. Für den Weg zum Bahnhof fahren sie von diesen beiden Haltestellen aus mit den Linien 61 und 67 der Lokalen Nahverkehrsgesellschaft (LNVG) zur Bahnhof Südseite (Eichsfeld).

Des Weiteren müssen diese Schülerinnen und Schüler morgens an der Haltestelle Adam-Opel-Straße aussteigen und von dort zur Schule gehen. Dies betrifft die Linien, die aus Richtung Königstädten und Haßloch kommen. Optional ist eine längere Fahrt, dafür aber der Ausstieg an der Ausstiegshaltestelle „Grabenstraße“. Diese Ersatzhaltestelle ist in der Nähe der Fußgängerunterführung zur Königstädter Straße aufgestellt.

Von der Max-Plank-Schule aus ist es nicht möglich, stadteinwärts an der Haltestelle Adam-Opel-Straße aussteigen, hier ist auf die Ersatzhaltestelle in der Walter-Flex-Straße (in Höhe der Bäckerei) auszuweichen. Dort können die Schülerinnen und Schüler auch einsteigen, um mit einem Umweg in Richtung ZOB zu fahren, da die Busse über das Berliner Viertel fahren. Auch hier ist es besser, die Linien 61 und 67 an der normalen Haltestelle „Adam-Opel-Straße“ nutzen, um zum Bahnhof Südseite zu gelangen.

Aktuelle Informationen gibt es bei den Stadtwerken Rüsselsheim telefonisch unter 06142 500-0 von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr sowie unter www.stadtwerke-ruesselsheim.de.

Die Stadt Rüsselsheim am Main bittet um Beachtung der Verkehrshinweise und Verständnis für die erforderlichen Baumaßnahmen. Aufgrund der Baustellen muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, mehr Zeit für ihre Wege einzuplanen. Der Durchgangsverkehr sollte die Bereiche weiträumig umfahren.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales