RÜSSELSHEIM – Weilburg an der Lahn, Hauptausgangspunkt für Kanu-Touren und einzige deutsche Stadt mit einem Schiffstunnel, war am letzten Sonntag (12.) Start und Ziel für eine Wanderung der Wanderer der SG Eintracht Rüsselsheim. Die Tour begann für die 43 Teilnehmer mit einem Gänsemarsch durch einen schmalen Hohlweg zwischen der Lahn und einem Felsmassiv. Auf einem stark frequentierten Geh- und Radweg, der durch viel Buschwerk nicht immer den Blick auf den Fluss freigab, ging es weiter bis Odersbach. Unterwegs verwöhnten bei einer Rast die Ausrichter Vida und Rainer Diehl bei idealem Wanderwetter ihre Mitwanderer mit Süßigkeiten und Muntermachern. Auf der anderen Seite ging es zurück. Nun konnte man an manchen Stellen mehr Kanuten auf der Lahn sehen als Spaziergänger am Ufer. Im schicken Partyzelt einer Pizzeria am Rande von Weilburg war man zur längeren Einkehr bei italienischen Spezialitäten gut aufgehoben. Es folgte noch ein kurzer Marsch zum Ausgangspunkt, wo der Kilometerzähler knapp 7 km anzeigte. Kurz nach 18.30 Uhr war man wieder zurück am Eintracht-Sportheim.

Herbert Schuster
SG Eintracht Rüsselsheim