HOCHHEIM – Am vergangenen Sonntag fand die Bundestagswahl statt. Dies war bereits die zweite Wahl, die unter Corona-Bedingungen stattfand.

Wiederum zeigte sich ein deutlicher Anstieg der Wählerinnen und Wähler, die per Briefwahl Ihre Stimmen abgegeben haben, sodass die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in den sechs gebildeten Briefwahlbezirken je ca. 1.000 Stimmen auszuzählen hatten. Die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in den Wahllokalen haben dafür gesorgt, dass zu jeder Zeit die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten wurden und somit die Wählerinnen und Wähler Ihre Stimme auch bei der Urnenwahl coronakonform abgeben konnten.

Ein großes Dankeschön seitens der Stadt Hochheim am Main an alle 100 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für Ihren freiwilligen ehrenamtlichen Einsatz, die stets dafür Sorge tragen, dass der Wahltag reibungslos abläuft, sowohl bei der Wahlhandlung, als auch bei der Auszählung und Ergebnismitteilung. Gerne gibt die Stadt Hochheim am Main auch den besonderen Dank des Bundeswahlleiters weiter.

Personen die sich für den Wahldienst interessieren, können sich für die ehrenamtliche Tätigkeit bei Stefanie Geis unter der Telefonnummer 06146 900-131 oder per E-Mail an stefanie.geis@hochheim.de melden.

Die nächste Wahl ist die Landtagswahl, welche im Jahr 2023 stattfinden wird.

Kerstin Koschnitzki
Stadt Hochheim