BAUSCHHEIM – Am Sonntagmorgen in aller Früh machten sich sieben SKG‘ler auf den Weg nach Seesbach zum „Vitaltour Willigisweg“, der mit 20 km Streckenlänge und 660 hm recht anspruchsvoll ist. Nach gut 45 min. erreichte die Gruppe, versteckt im Soonwald, die bekannteste der zweifelhaften Räuber-Attraktionen – die sogenannte „Schinderhannes-Höhle“. Leider (oder gottlob) war er nicht anwesend. Nach mehreren steilen An- bzw. Abstiegen mit tollen Ausblicken auf den Soonwald erreichten wir zur Mittagsrast ein lauschiges Sonnenplätzchen an einem Wassertretbecken. Nur gab es in der „Kneipp“e weder Wein noch Bier, sondern kaltes Wasser für die müden Beine. Gut gestärkt ging es an der Willigis-Kapelle mit dem Grabmal (1) des Jägers aus Kurpfalz vorbei, weiter Richtung Rückweg. Den Parkplatz zur Heimfahrt erreichten wir gegen 17:15 Uhr, alle Wanderer streckten erst mal die strapazierten Glieder und fuhren wohlgelaunt nach Hause.

(1) Es handelte sich dabei wohl um den Erbförster Friedrich Wilhelm Utsch, geboren 1732 in Rheinböllen im Hunsrück.

Die nächste Freizeit-plus Wanderung Geheimnisvoller Lemberg ist am 21. November mit Andreas Klink 01573-662577

Helga Mangerich
SKG Bauschheim