GUSTAVSBURG – Voller Euphorie hatten die GCC-Verantwortlichen sich im September in die Vorbereitungsarbeiten für die Kampagne 2021/22 gestürzt und auch für den Weihnachtsmarkt geplant.

Leider mussten sie dann den dramatischen Anstieg der Infektionszahlen – nicht nur hier in GIGU – zur Kenntnis nehmen.

Der SKB hat verantwortungsbewusst gehandelt und den wohl schönsten Weihnachtsmarkt der Mainspitzregion abgesagt.

Der Vorstand der Gustavsburger Narren hat bis zu diesem Zeitpunkt immer noch gehofft, daß die Sitzungen vielleicht doch stattfinden könnten.

In Anbetracht der vielen negativen Meldungen in den verschiedenen  Medien hat der Vorstand schweren Herzens sich dazu durchgerungen,  die Sitzungen 2022 abzusagen.

Er hält es gegenüber seinen Gästen und den Akteuren für verantwortungslos, deren Gesundheit aufs Spiel zu setzen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser, eine große Bitte hätte der GCC:

Helfen Sie durch Ihr Verhalten mit, daß das Virus zurückgedrängt wird und dann das Burgfest an Pfingsten stattfinden kann, daß auch 2022 der Weihnachtsmarkt die Besucher wieder anlockt und 2023 wir wieder alle gemeinsam unsere geliebte Mainzer Fastnacht feiern können.

Der GCC bittet alle seine vielen treuen Gäste um Verständnis für die Absage,  aber die Gesundheit hat eben auch unter Narren einen sehr hohen Stellenwert.

H.Frank
Gustavsburger Carneval Club 1947 e.V.