RAUNHEIM – Ein kurzfristiges Benefiz-Bouleturnier veranstaltete die Bouleabteilung des TSV-Raunheim am 02. Januar 2022 auf ihrer Anlage in der Mainzer Straße. Die Idee dazu entstand spontan, da man sich zum Jahreswechsel wie gewohnt auf dem Bouleplatz traf. Eine der Beteiligten sah auf die Wetterprognose der ersten Woche im neuen Jahr, und war erstaunt über die milden Vorhersage am nächsten Tag. Sonja Schneider, Mitglied des TSV-RAUNHEIM/ Abteilung Boule, welche ihre Wurzeln in der Eifel hat, inspirierte Interessierte aus dem Verein zu einem spotanen Bouleturnier. Der gute Zweck dieser lockeren Veranstaltung war schnell gefunden: Die Erlöse sollten zu Gunsten der Katzenschutzfreunde Rhein- Ahr- Eifel e.V. gehen. Schneider berichtete, dass die finanzielle Situation der Tierhilfe Spenden erfordere, um spezielle, zum Teil kostspielige Futtermittel und immense Tierarztkosten zu tragen. Auch die Tiere seien Leidtragende der Flutkatastrophe und somit unterstützungswürdig. Obwohl das Boule-Turnier kurzfristig angesetzt war, überraschte der hohe Zuspruch alle Teilnehmer. Zu den Gästen begrüßte man auch Frau Linda Kage von der Raunheimer Tierhilfe,und Herrn Steffen Gabriel von der SPD. Aber auch Freunde und Bekannte boulten vor Ort beim Wettkampf, der unter 3G-Bedingungen abgehalten wurde. Gewinner dieser Benefiz- Veranstaltung war der Raunheimer Walter Kaster. Weniger der Sieg, mehr der Erlös stand im Vordergrund dieser Veranstaltung, und so freute man sich über den Spendenbetrag von 178,40 € für die Katzenschutzfreunde R-A-E. Diesen Spendenbetrag rundete Volker Schalle Stadtrat von B90/ DieGrünen kurz und schmerzlos auf 200,00€ auf. Fazit des Tages: Es war der positive Einstieg in das neue Jahr 2022, an dem alle Teilnehmer und Gäste an diesem Sonntag ihr Scherflein für den guten Zweck beigetragen haben.

Volker Schalle