RÜSSELSHEIM – In den Ferienzeiten bieten die städtischen Betreuungsschulen immer ein abwechslungsreiches Programm für Grundschulkinder an. „Unser für Kinder attraktives und gleichzeitig verlässliches Ferienangebot ist für viele Eltern ein wichtiger Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, sagt Schuldezernent Dennis Grieser. Elf Kinder der Georg-Büchner-Schule und Goetheschule konnten in der letzten Woche der Weihnachtsferien allerhand Spannendes über die Feuerwehr und Brandbekämpfung in der Mitmachausstellung des Stadt- und Industriemuseums der Stadt Rüsselsheim am Main erfahren.

Zunächst gab es eine Einführung in das Thema, bei der erklärt wurde, wie Feuer entsteht, wie man früher Feuer gemacht hat, wo es im Alltag überall Feuer gibt. Danach konnten die Kinder die verschiedenen Stationen der Mitmachausstellung ausprobieren. Sie waren hierzu in zwei Gruppen aufgeteilt und wurden von Mitarbeitenden des Museums begleitet und angeleitet. Die begeisterten Kinder lernten so nicht nur physikalische Grundlagen und die Arbeit der Feuerwehr kennen, sondern bekamen wichtige Verhaltensregeln im Brandfall spielerisch und einprägsam vermittelt. Außerdem bot die Ferienbetreuung, die in allen Schulferien stattfindet, in der Ferienwoche ein abwechslungsreiches Programm mit Aktionen in den Betreuungsschulen sowie weitere Ausflüge in den Ostpark und in die Stadtbücherei.

Wer die Mitmachausstellung „Wer rennt, wenn’s brennt?“ im Stadt- und Industriemuseum der Stadt Rüsselsheim am Main selbst erkunden will, hat dazu noch bis zum 24. Juli 2022 die Gelegenheit. Für den Besuch gelten die aktuellen Corona-Vorgaben. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.museum-ruesselsheim.de.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales