HOCHHEIM – Nach einer Winterpause öffnen die Hochheimer Museen wieder am Sonntag, den 16. Januar 2022 zu den regulären Öffnungszeiten ihre Türen.

Die Kurzführungen in der Hochheimer Kunstsammlung starten im Januar mit dem Motto „Umbrüche und Neuanfänge“:

16.1.2022              Die Sammlung Rosteck – ein Spiegel der Zeit

21./23.1.2022        Laabs – Umbrüche und Neuanfänge

28./30.1.2022        Rudolf Jahns – Umbrüche und Neuanfänge

Eine vorherige Anmeldung unter 06146 900 333 wird empfohlen, da coronabedingt nur sechs Personen zur Führung zugelassen sind.

Im Hochheimer Weinbaumuseum, der Hochheimer Kunstsammlung und dem Otto-Schwabe-Heimatmuseum gilt aufgrund der hohen Inzidenz im Main-Taunus-Kreis die 2G-Plus-Regelung. Der Zutritt zu den Museen ist ausschließlich Personen gestattet, die geimpft oder genesen sind und zusätzlich einen tagesaktuellen negativen COVID-19-Test vorlegen. Ausgenommen hiervon sind Kinder unter 6 Jahren und Kinder, die noch nicht eingeschult sind; bei Schüler*innen bis 18 Jahre genügt die Vorlage des regelmäßig aktualisierten Testhefts. Beim Negativnachweis kann es sich um einen Antigen- oder PCR-Test handeln. Selbsttests sind nicht gültig. Personen, mit einer Auffrischungsimpfung (Booster) benötigen keinen zusätzlichen Negativnachweis.

Weitere Informationen zu den Hochheimer Museen sind unter www.hochheim-tourismus.de zu finden.

Kerstin Koschnitzki
Stadt Hochheim am Main