BAUSCHHEIM – Nach zweijähriger Corona-Pause bietet das Stadtmarketing der Stadt Rüsselsheim am Main erstmals wieder eine Stadtteilführung an. An Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 26. Mai) um 10 Uhr nimmt Horst Guthmann die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit auf eine Reise durch die Geschichte des typisch südhessischen Straßendorfs Bauschheim.

 

Im historischen Ortskern von Bauschheim entlang der Brunnenstraße finden sich zahlreiche liebevoll restaurierte Fachwerkbauten. So zum Beispiel das Gasthaus „Zur Krone“ und die 1773 erbaute „Alte Schmiede“. Mehrere Gehöfte und Gebäude, von denen einige bereits um 1650 erbaut wurden, zeugen neben weiteren gut erhaltenen Fachwerkhäusern von der ehemals großen Bedeutung der Landwirtschaft in Bauschheim. Sehr beeindruckend ist auch die 1712 erbaute evangelische Kirche in zurückhaltendem Barockstil.

Neben allerlei geschichtlichen Hintergründen weiß Stadtteilführer Horst Guthmann auch über viele lustige Begebenheiten zu berichten, die sich in Bauschheim ereignet haben. Treffpunkt ist am Dorfbrunnen vor der evangelischen Kirche in der Brunnenstraße in Bauschheim.

 

Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei. Eine Voranmeldung ist aber unbedingt erforderlich, da die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt ist. Interessierte können sich online unter nachfolgendem Link zu der Veranstaltung anmelden: www.main-ruesselsheim.de/bauschheim-fuehrung

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales