RÜSSELSHEIM – Der Wald hat für den Menschen vielerlei Bedeutung. Er hilft Erholung zu finden, er fungiert als Luft- und Lärmfilter und ist ein natürlicher Kohlenstoffspeicher. Um diese Funktionen auch in Zukunft bereit stellen zu können, wird sich der Wald an den fortschreitenden Klimawandel anpassen müssen. Was der Mensch tun kann, um den Wald bei seiner Wandlung hin zu einem klimastabilen Ökosystem zu unterstützen, wird Thema bei einem Waldspaziergang sein. Dazu laden die Forstbetriebsgemeinschaft Rhein-Main und das Stadtmarketing der Stadt Rüsselsheim am Main am Samstag (16. Juli) sowie am Samstag (13. August) jeweils um 10 Uhr ein. Bei dem zirka zweistündigen Spaziergang wird Oliver Burghardt, Revierleiter der Forstbetriebsgemeinschaft, anhand verschiedener Waldbilder die Auswirkungen des Klimawandels deutlich machen und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

Treffpunkt ist der Waldparkplatz Rüsselsheim am Waldschwimmbad in der Verlängerung zur Straße „Waldweg“. Es wird empfohlen, festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung zu tragen. Für mobil eingeschränkte Personen sowie Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer ist die Wanderung leider nicht geeignet.

Die Teilnahme am Waldspaziergang ist kostenfrei. Eine Voranmeldung ist aber unbedingt erforderlich, da die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt ist. Interessierte können sich online unter dem Link zur Veranstaltung anmelden: www.main-ruesselsheim.de/waldspaziergang

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales